Kateryna Pavlova

Kurzbiographie

Kateryna Pavlova kommt aus der Ukraine und lebte dort bis 2014, als sie nach Ungarn zog, um Kulturdiplomatie an der deutschsprachigen Andrassy-Universität Budapest zu studieren. Seit 2010 ist sie in der Organisation von Projekten und Konferenzen tätig und hat viel Wissen und Erfahrung im Bereich der internationalen Zusammenarbeit und des Managements gesammelt.

Das erste Mal nahm Kateryna an einem Freiwilligenprojekt teil, und zwar 2012 in Krakau, Polen, wo sie für AIESEC als Lehrerin in einer Schule für Kinder aus sozial benachteiligten Familien arbeitete. Dieses Engagement war einer der Gründe, wieso sie angefangen hat sich für die non-formale Bildung und ihre Methoden zu interessieren.

Im Jahr 2016 verbrachte sie sechs Monate als Assistentin in der Abteilung für Kultur und Information an der Botschaft der Ukraine in Berlin, was ihr die Möglichkeit gab, hohe Diplomatie von innen zu lernen.

Persönlicher Fokus

Non-formales Lernen und Nachhaltigkeit, Konflikttransformation

Sprachkenntnisse

Ukrainisch, Russisch, Englisch, Deutsch, Polnisch