CRISP - Projekte

Projekte

Peacegames in Zusammenarbeit mit der Stiftung Principle for Peace

Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit der Principles for Peace Foundation bekannt geben zu können, die mit Hilfe von Peacegaming versucht, globale Strategien zur Friedensförderung neu zu gestalten.

Quick facts
DAUER01.07.2023 Bis 30.06.2024
STANDORTEGlobal
TEILNEHMERHochrangige Experten, Regierungsvertreter, Organisationen der Zivilgesellschaft, Konfliktbeteiligte
BEGÜNSTIGTE500
Projektziele

Die "Prinzipien für den Frieden" sind eine globale Gemeinschaftsinitiative von über 120 Organisationen, die im Bereich der Verknüpfung von humanitärer Hilfe, Entwicklung und Frieden tätig sind. Nach einem umfassenden zweijährigen Prozess der Datensammlung und -analyse wurde eine Sammlung von acht Prinzipien für den Frieden formuliert. Diese Prinzipien dienen sowohl als standardisierter Maßstab als auch als gemeinsamer Rahmen für die Unterstützung friedensbezogener Bemühungen.

Zielgruppe(n)

Die Peacegames richten sich an ein vielfältiges Publikum, darunter Regierungsvertreter, Experten für Frieden und Konfliktlösung sowie wichtige Interessenvertreter der verschiedenen an den angesprochenen Konflikten beteiligten Gruppen. Sie richten sich auch an die breitere globale Gemeinschaft, die daran interessiert ist, Frieden durch die Brille der acht Prinzipien zu verstehen, zu fördern und zu erhalten.

Geplante Ergebnisse/Erfolge

Die Peacegames werden auf dreifache Weise eingesetzt. Erstens werden wir während hochrangiger Konferenzen Simulationen durchführen, um die Grundsätze zu fördern und ihre Anwendbarkeit für die Verbesserung von Friedensprozessen zu demonstrieren.  Zweitens werden wir mit Akteuren in Konfliktsituationen zusammenarbeiten, um Interventionsstrategien zu testen und zu bewerten. Drittens werden wir die von der Stiftung Principles for Peace entwickelten Playbooks mit den Peacegames begleiten.


Partner

Dieser Workshop wurde in enger Zusammenarbeit mit folgenden Partnern durchgeführt