Andreas Muckenfuß

Andreas Muckenfuß

Kurzbiographie

Geboren und aufgewachsen ist er in der kleinen Stadt Bad Utach im Herzen der schwäbischen Alb. Nach dem Abitur ging er nach Chile, um bei der Fundación Cristo Vive einen Sozialdienst zu leisten. Dies war eine prägende Zeit seines Lebens und er wurde ermutigt, selbständig zu arbeiten.

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland begann er sein Studium der öffentlichen Verwaltung an der Universität Potsdam und machte Kreuzberg/Neukölln zum Mittelpunkt seines Lebens. Seine Abschlussarbeit trug den Titel Korruptionsbekämpfung in Post-Konflikt-Ländern -Kosovo.

Die Methode des Simulationsspiels erregte seine Aufmerksamkeit bereits in der Schule.  An der Universität nahm er am Krisenspiel teil und trat anschließend der Studentengruppe bei. Dort traf er Florian und gemeinsam mit anderen organisierten sie regelmäßig Planspiele an der Freien Universität Berlin.

Während dieser Zeit wurde er zu einer der treibenden Kräfte bei der Anpassung der Planspielmethode an andere Umstände und Bedürfnisse. So war er eines der Gründungsmitglieder von CRISP und ist bis heute einer der Geschäftsführer.

Persönlicher Fokus

Geopolitik, Frieden & Konflikt, Anti-Korruptionspolitik, Organisierte Kriminalität

Regionaler Fokus

Mittlerer Osten (Ägypten), Kaukasus, Süd-Amerika und andere.

Sprachkenntnisse

Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend), Spanisch (fließend), Portugiesisch (etwas)